Babys Badetag – Auf der Suche nach der richtigen Babybadewanne?

Babys fühlen sich wohl in warmem Wasser – schon von Anfang an. Deshalb sollte ein Babybad auch nicht nur der Reinigung, sondern auch dem Wohlempfinden dienen. Und das stellt sich ein, je mehr die äußeren Bedingungen dem Wohl des Babys dienen. Zunächst einmal gilt es, eine gute Baby Badewanne zu finden. Dazu gleich mehr.

Was Sie über ein Babybad wissen sollten

Zunächst einige Tipps, die Sie beachten sollten, wenn Sie Ihr Baby baden: Empfohlen ist eine Wassertemperatur von 37°C. Das erste Mal zuhause sollte erst stattfinden, wenn der Nabel vollständig verheilt ist. Über die Häufigkeit des Babybadens lassen sich keine festen Regeln aufstellen: Je nachdem kann es täglich stattfinden oder nur 1-2 mal in der Woche. Mütter merken sehr schnell, ob ihr Baby ein Bad mag und genießt oder eben weniger und werden die Häufigkeit auch danach richten. Jedenfalls sollte nicht zu wenig Wasser in der Wanne sein, aber auch nicht zu viel. 10-12 cm sind ideal, damit sind die Schultern des Babys bedeckt und darauf sollte geachtet werden.

Bei der Babybadewanne immer besonders auf Qualität achten!

Praktisch für den Badespaß ist, gerade schon bei den ganz Kleinen, etwa ein spezieller Baby Badeeimer oder eben eine gute Baby Badewanne. Eine Baby Badewanne kostet nicht die Welt und kann folgen, wenn der Baby Badeeimer zu eng geworden ist.

  • Die meisten Babybadewannen sind aus schadstofffreiem Plastik, was selbstverständlich durch den Hersteller gewährleistet und durch ein unabhängiges Institut getestet worden sein muss.
  • Um die Rutschgefahr zu minimieren, sollte auf der Unterseite der Wanne ein Rutschschutz angebracht sein. Mit einem Rutschschutz sollte auch der innere Boden der Baby Badewanne ausgestattet sein, damit das Kind in der Wanne nicht nach vorn rutscht.
  • Manchmal im Lieferumfang enthalten ist ein entsprechendes Metallgestell, in dem die Baby Badewanne sicher und in angenehmer Höhe in der Badewanne platziert werden kann. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, Wanne und Gestell separat zu kaufen. Aber warum sollte das die bessere Lösung sein, auch wenn man eventuell den einen oder anderen Euro dabei spart?

Alternativen zur Babybadewanne

  • Der Baby Badeeimer

    Ein Badeeimer kann eine echte Alternative zur Baby Badewanne sein, wird jedoch sehr schnell zu eng für ein Baby. Interessant ist ein Baby Badeeimer für die ganz Kleinen, wenn es z.B. gilt, Koliken zu lindern. Die schmerzhaften Blähungen, die viele Baby plagen, gehen beim Sitzen im warmen Wasser schneller ab.

  • Badewannensitz für die Elternbadewanne

    Dieser Sitz, der direkt in der großen Badewanne Platz findet, ist für Neugeborene nicht geeignet, aber eine gute Idee, wenn das Baby schon sitzen kann. Auch hier sollte beim Kauf unbedingt auf Qualität geachtet werden, vor allen Dingen darauf, dass der Badewannensitz keine scharfen Kanten hat und das das Kind bequem eingesetzt und wieder herausgehoben werden kann.

  • Baden im Handwaschbecken

    Dies sollte tatsächlich nur als Notlösung betrachtet werden, wenn das Baden des Babys unbedingt erforderlich sein sollte und gar keine andere Möglichkeit zur Verfügung steht. Waschbecken sind oft viel zu klein und rutschig, außerdem kann eine Verletzungsgefahr durch den Wasserhahn gegeben sein. Wenn Sie diese Option dennoch nutzen, sollten Sie hier allerhöchste Vorsicht walten lassen.

  • Baden in der Badewanne

    Hier muss vor der Wanne gekniet werden und man muss sich über den Badewannenrand beugen, was auf Dauer nicht besonders komfortabel ist und eventuell nach einiger Zeit zu Verkrampfungen führt. Auch die steilen Seitenwände sind nicht ideal für eine gute und sichere Haltung. Außerdem benötigt die Badewanne bei gleichem Füllstand wie eine Babywanne deutlich mehr Wasser, das zudem auch noch sehr schnell abkühlt. Nichtsdestotrotz kann das Baby viel Entspannung und Wohlbehagen in der großen Badewanne empfinden. Dann nämlich, wenn Mama oder Papa mit in der Wanne liegen. Hier entsteht ein wunderbares Miteinander, das auch Eltern besonders schön finden und genießen!

  • Baden in der Duschwanne – für uns keine Alternative

    In Duschwannen bilden sich häufig Ablagerungen, die oft nicht besonders hygienisch sein können. Auch hier muss man vor der Duschwannne unbequem knien. Legt man den Duschkopf in die Wanne, kann er stören, wird er wieder in die Halterung gesteckt, hat man nur eine Hand für das Baby frei, muss wieder aufstehen, insgesamt unpraktisch und nicht optimal.

Gibt es aktuelle Tests für Babybadewannen?

Für das aktuelle (2019) und das letzte Jahr haben wir keine Test in den einschlägigen Magazinen wie Stiftung Warentest oder Öko-Test entdecken können. Falls sich dies ändert, werden wir berichten. Bis dahin beachten sie gerne die Tipps auf unserer Seite.

Für uns die beste Babybadewanne – die Rotho Babydesign TOP Badewanne

Unserer Meinung nach kommen Eltern, die besonders auf Qualität und Komfort achten, an einer Babybadewanne nicht vorbei: der Rotho Babydesign TOP Badewanne.

Die Designer-Wanne für Babys von Rotho verfügt über eine elegante Linienführung und Oberflächenstruktur, hat eine integrierte Antirutschmatte und eine vorbildliche Ergonomie. Sie ist ideal für Babys von 0 bis 12 Monaten (max. 15 kg).

Die Rotho Babydesign TOP Badewanne ist beidseitig nutzbar, hat eine integrierte Sitzmulde auf Kleinkindseite und Antirutschmatte auf Neugeborenenseite.

Auch an die Bequemlichkeit für die Eltern ist gedacht: Armauflage und Tragegriffe für einfaches Heben und Tragen sind integriert. Die Wanne kann dank Ablaufstöpsel einfach und schnell entleert werden.

Das Material ist dickwandig und langlebig. Gefertigt ist die Wanne aus recyclebarem Polypropylen, das vom Hersteller auf chemische Unbedenklichkeit getestet wurde.

Das Reinigen der Wanne ist einfach: mit warmem Seifenwasser abwischbar.

Bei der Rotho Babydesign TOP Badewanne handelt es sich um Markenqualität Made in Germany – das ist erfreulich!

Passend zur Wanne gibt es den Wannenständer von Rotho Babydesign (Art.-Nr. 200950001, 200960001 oder 20502)

Die Rotho Babydesign TOP Badewanne ist kombinierbar mit weiteren Badeartikeln:
Wanneneinsatz für die ersten Monate (Art.-Nr. 205030265)
Ablaufschlauch für müheloses Entleeren des Badewassers (Art.-Nr. 20069005101)

Rotho Babydesign Komplett-Badeset mit Wanne und Klapp-Ständer

  • Ideale Lösung fürs Babybaden von Rotho: Das Komplettset besteht aus Badewanne mit Antirutschmatte, Wanneneinlage, Badewannenständer, Ablaufschlauch und Badethermometer und ist ideal für Babys von 0-12 Monate (max. 15 kg)
  • Komfortabel: Schnelles Auf- und Abbauen des zusammenklappbaren Badewannenständers (67x17x110 cm) mit integriertem Handtuchhalter, stabiler Halt der Wanne durch patentierte 4-Punkt-Auflage
  • Ergonomisch und bequem: Rückenschonendes Baden (Höhe: 99cm), Unterstützung beim Halten des Babys dank rutschfestem Wanneneinsatz, Praktisches Thermometer zum Ablesen der Wasser- und Raumtemperatur
  • Einfaches Entleeren der Wanne dank Ablaufstopfen und Ablaufschlauch,
  • Dickwandiges und langlebiges Material aus hochwertigem, recycelbarem Polypropylen,
  • Abwischbar mit warmem Wasser und Seife
  • Markenqualität Made in Germany

Lieferumfang: 1 x Rotho Babydesign TOP ideale Badelösung, inkl. Badewanne, Wanneneinlage, Badewannenständer, Ablaufschlauch und Badethermometer,
Maße: 76,5 x 60 x 99 cm, Material: Polypropylen-Kunststoff/Stahl, Farbe: Babybleu pearl,
Art.-Nr.: 2103601030

Angebot TOP Badelösung royal blue pearl, Pflegeset 5teilig
Angebot Rotho Babydesign TOP Badewanne, Mit Antirutschmatte und Ablaufstöpsel, 0-12 Monate, TOP, Royal Blue Pearl (Dunkelblau), 200010265
Rotho Babydesign Badewannenständer Standard klappbar, weiß

Letzte Aktualisierung am 20.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Hier noch weitere Tipps, damit das Baden in der Babybadewanne nicht nur für das Baby so angenehm wie möglich wird.

  • Gönnen Sie sich und dem Baby Zeit fürs Baden.
  • Legen Sie gewärmte Handtücher und die nötigen Utensilien bereit.
  • Lassen Sie sich nicht von Telefon und Klingel ablenken.
  • Achten sie auf eine angenehm warme Raumtemperatur und eine Wassertemperatur von ca. 37°C
  • Prüfen Sie die Wassertemperatur mit einem Badethermometer
  • Stellen Sie sicher, dass die Wanne einen sicheren Stand hat.
  • Waschen Sie das Baby mit einem weichen Waschlappen von oben nach unten
  • Waschen Sie Hautfalten besonders sorgsam und reinigen Sie auch die Stellen hinter den Ohren.
  • Verzichten Sie auf zu viel Waschlotion oder Seife, auch wenn es sich um spezielle Produkte für Babys handelt.
  • Lassen Sie das Baby, auch wenn es schon selbständig in der Wanne sitzen kann, niemals unbeaufsichtigt.
  • Trocknen Sie das Baby sorgfältig ab und gönnen Sie ihm eine sanfte Massage mit einer guten Babylotion.